So bekomme ich Jobs als Freelancer

Jetzt mein neues eBook \

Sharing is caring!

Einen festen Kundenstamm aufzubauen zählt anfangs zu den größten Hürden als Freiberufler. Viele Leute, die ich gefragt habe, wie sie an ihre Jobs gekommen sind antworteten „Ich werde meistens weiter empfohlen“.  Dieses Glück muss man erstmal haben. Wenn man neu im Geschäft ist, muss man sich erstmal einen Namen machen. Denn wen man nicht kennt, den kann man auch nicht weiter empfehlen. Also muss es andere Wege geben um an Kunden zu kommen.

Ich habe verschiedene Wege ausprobiert. Manche waren mehr erfolgreich, andere weniger. Trotzdem haben mich alle Methoden weiter gebracht. Ich hoffe, dass ich Dir aufgrund meiner Erfahrungen und Tipps weiterhelfen kann, um dem Traum von Deinem ortsunabhängigen Business ein Stückchen näher zu kommen!

So bekomme ich Jobs als Freelancer

Startup Stock Photos

1. Events, Messen, Veranstaltungen

Sich zu vernetzen ist in jeder Branche das A und O. Informiere Dich über Veranstaltungen in Deiner Nähe oder Deutschlandweit. Lege Dir am Besten einen Veranstaltungskalender an, in dem Du alle relevanten Veranstaltungen eintragen kannst. Vorsicht: Nur weil eine große Veranstaltung demnächst in Deiner Umgebung statt findet, heißt das nicht, dass du hingehen sollst. Informiere Dich über jedes einzelne Event und setze voraus, dass die Besucher vor Ort Deiner Zielgruppe entsprechen und sowohl Du als auch sie einen Nutzen haben. Alles andere wäre Zeitverschwendung. Vielleicht mache ich einen Beitrag darüber, wie man sich auf eine Messe vorbereitet und was man beachten sollte. Wärst Du daran interessiert? Dann lass‘ es mich in der Kommentarbox wissen.

WBWKY1FQ2I

2. Social Media

Es gibt nichts was man heutzutage nicht auf den sozialen Netzwerken findet! Auch viele Jobangebote für Freelancer warten darauf von Dir entdeckt zu werden. In diversen Gruppen auf Facebook, Xing und LinkedIn gibt es viele Angebote von Firmen, die nach Freelancern suchen. Manche Gruppen dienen als Stellenportal, sodass auch Du „Anzeigen“ aufgeben und mitteilen kannst, nach welchen Aufträgen Du gerade auf der Suche bist. Du arbeitest im Social Media Bereich? Warum nicht #SucheSocialMediaJobs oder ähnliches twittern?

O00MGHPXG6

3. Eigeninitiative, Recherche und Akquise

In verschiedenen Branchenverzeichnissen schaue ich nach Firmen aus Bereichen, die mich interessieren. Ich schaue mir deren Webauftritt, Kunden und Referenzen an und schreibe diese per E-Mail an (von Kalt-Akquise per Telefon halte ich nichts. Erst recht sinnlos, wenn ich im Ausland bin). Dabei bringe ich Ideen mit ein und teile mit, wonach ich auf der Suche bin.

4. Onlineportale

Bisher konnte ich mich dafür nicht zu hundert Prozent begeistert, trotzdem habe ich diverse Portale ausprobiert und mitbekommen, dass einige Freelancer darüber Jobs erhalten und einen Kundenstamm aufbauen konnten. Spontan fallen mir UpworkFiverr und Freelance ein. Es gibt noch viele mehr, sogar Branchenspezifische Portale (Design, Fotographie, etc.).

C9B37875B9

5. Webseite

Deine Webseite ist Deine Visitenkarte. Du ermöglichst Kunden den Einblick, Dich und Deine Arbeit besser kennen zu lernen. Wenn Du bereits Referenzen gesammelt hast, kannst Du ein Portfolio anlegen, damit der potenzielle Kunde Deine Kompetenzen besser einschätzen und sehen kann, was Du bisher geleistet hast. Wichtig: Baue ein Kontaktformular ein, sodass Dich der Kunde direkt kontaktieren kann. Achte darauf eine professionelle E-Mail Adresse zu haben. Deine private E-Mail Adresse hat hier nichts verloren.

SONY DSC

6. „Ich werde meistens weiterempfohlen“

Da wären wir wieder wovon ich am Anfang gesprochen habe, Mundpropaganda. Wenn Du an diesem Punkt angekommen bist, hast Du alles richtig gemacht. Wenn Du von zufriedenen Kunden weiterempfohlen wirst, fühlst Du Dich bestätigt und das beste daran, Du investierst weniger Zeit in die Akquise von Neu-Kunden.

Welche Methoden hast Du schon ausprobiert um Kunden zu erhalten und welche davon haben sich bewertet?

Folge mir auf Instagram <3
Hat dir dieser Beitrag auf meinem Reise Blog gefallen? Dann teile ihn gerne mit deinen Freunden auf Facebook. Über meinen kostenlosen Newsletter erhältst du regelmäßig Updates über solo abroad.

Sharing is caring!

Jetzt mein neues eBook \

4 Kommentare

  • Julia Friedrich says:

    Hey!

    Ich würde mich total über den oben erwähnten Artikel zum Thema „Wie bereite ich mich auf Messen vor“ freuen ;). Zugegeben, ich stehe noch am Anfang, studiere noch und weiß vor allem was ich nicht will und dass das, was ich brauche irgendwie in die Richtung Selbstständigkeit geht…

    • Sarah Kriebs says:

      Hey Julia,

      Danke für Dein Feedback. Nächste Woche steht die ITB an, wäre sicher hilfreich danach für den nächsten Messebesuch einen Artikel über Messe/Networking zu verfassen.
      Ich nehme es auf jeden Fall mal mit auf meine Liste. 🙂

      Liebe Grüße,

      Sarah

  • markus says:

    Hi Sarah,
    Das ist eine prima Übersicht. Ich arbeite momentan an 3. und 4. und hab die Seite direkt mal als Motivation gebookmarkt. Ich schaue mich mal weiter um … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow my adventures abroad